FRAGEN ZUM KOBOLD VK200 HANDSTAUBSAUGER

Häufige Fragen zum Kobold VK200 Handstaubsauger
Zurück zur Übersicht 

Das ist leider nicht möglich. Feuchte Stellen oder größere Pfützen sollten vor dem Saugvorgang manuell aufgenommen werden.

Die automatische Schiebekraftregulierung ermöglicht, dass sich der Kobold VK200 Handstaubsauger mit gleichbleibender angenehmer Schiebekraft leichter führen lässt.

Hierbei handelt es sich um eine LED-Filterstandsanzeige. Sie zeigt den Füllstand der Kobold FP200 3-in-1-Premiumfiltertüten an. Blinkt die LED-Filterstandsanzeige rot, sollten Sie den Kundenservice kontaktieren: 0202 564 3727 (Mo - Fr 8-17 Uhr).

Zeigt der Kobold VK200 Handstaubsauger die Farbe grün an, muss die Kobold FP200 3-in-1-Premiumfiltertüte noch nicht gewechselt werden. Je weniger grüne Felder angezeigt werden, desto voller ist die Kobold FP200 3-in-1-Premiumfiltertüte. Wechselt die LED-Filterstandsanzeige zu gelb, sollte die Kobold FP200 3-in-1-Premiumfiltertüte gewechselt werden. Blinkt die LED-Filterstandsanzeige rot, sollten Sie Ihren Kundenberater oder den Kundenservice kontaktieren: 0202 564 3727 (Mo - Fr 8-17 Uhr).

Ähnlich wie Autos schaltet sich der Kobold VK200 Handstaubsauger aus, wenn er in die Parkposition gestellt wird, um beispielsweise Stühle zu verrücken.

Leider nicht. Die Kobold FP200 3-in-1-Premiumfiltertüten sind speziell für die Anforderungen des Kobold VK200 Handstaubsaugers entwickelt worden. Premiumfiltertüten für Ihr Modell können Sie über einen Kobold Kundenberater, den Kundenservice oder den Online-Shop bestellen.

Leider nicht. Die neuen Kobold FP200 3-in-1-Premiumfiltertüten wurden speziell für den Kobold VK200 Handstaubsauger entwickelt. Diese Premiumfiltertüten können Sie über einen Kobold Kundenberater, den Kundenservice oder den Online-Shop bestellen.

Möglicherweise ist die Anschlussleitung im Handstaubsauger nicht richtig eingerastet.

  • Stellen Sie den richtigen Sitz der Anschlussleitung sicher (siehe Kapitel „2.2 Netzanschluss“ auf Seite 15).

Bei der Erstinbetriebnahme: Möglicherweise ist der Teleskopstiel nicht korrekt montiert und somit konnte die elektrische Verbindung zwischen Bedienelement und Gerät nicht hergestellt werden.

  • Ziehen Sie den Netzstecker.
  • Teleskopieren Sie den Stiel einmal bis zum Anschlag ein und lassen ihn einrasten.
Das Gerät ist schon im Gebrauch: Möglicherweise ist das Gerät überhitzt.
  • Ziehen Sie den Netzstecker.
  • Lassen Sie das Gerät abkühlen und versuchen Sie es erneut.
Falls die Störung weiterhin auftritt:
  • Wenden Sie sich an den Vorwerk Kundendienst (siehe Kapitel „8 Serviceleistungen“ auf Seite 99).

Möglicherweise wurden die Banderolen der Filtertüte nicht durchtrennt.

  • Öffnen Sie den Filterdeckel und kontrollieren Sie, ob die Banderolen durch das Schließen des Filterdeckels zerstört wurden. Falls nicht, zertrennen Sie die Banderolen von Hand und schließen den Deckel erneut.

 Möglicherweise sind Sie gegen die geöffnete Klappe gestoßen. Deckel wieder einsetzen:

  • Setzen Sie den Filterdeckel auf die Scharniere des Gerätes.
  • Drücken Sie den Filterdeckel der Filtereinheit wieder zu, bis der Deckelverschluss einrastet. Sollte das nicht oder nur mit Kraftaufwand möglich sein, prüfen Sie, ob die Filtertüte richtig eingelegt ist.

 Die 3-in-1-Premium-Filtertüte FP200 hat die Fähigkeit verloren, Gerüche zurückzuhalten, obwohl sie nicht voll ist.

  • Wechseln Sie die 3-in-1-Premium-Filtertüte und setzen Sie einen neuen Dovina Duftchip ein.
  • Reinigen Sie den Saugkanal des Handstaubsaugers und/oder des angeschlossenen Gerätes sowie den Motorschutzfilter sorgfältig.

 Die Filtertüte ist wahrscheinlich voll.

  • Wechseln Sie die 3-in-1-Premium-Filtertüte.
Der Saugkanal des Handstaubsaugers oder eines angeschlossenen Gerätes ist verstopft.
  • Reinigen Sie den Saugkanal des Handstaubsaugers und/oder des angeschlossenen Gerätes.
  • Überprüfen Sie, ob die Filterfüllstandsanzeige Ihres Handstaubsaugers gelb leuchtet. Wenn ja, wechseln Sie die 3-in-1-Premium-Filtertüte.
Der Motorschutzfilter ist stark verschmutzt.
  • Reinigen Sie den Motorschutzfilter oder tauschen Sie ihn aus (siehe Kapitel „4.2.2 Motorschutzfilter des Kobold VK200 Handstaubsaugers reinigen und/oder auswechseln“ auf Seite 73).

 Nach längerer Verwendung, bei hoher Umgebungstemperatur oder wenn die 3-in-1-Premium-Filtertüte voll bzw. verstopft ist, stellt sich der Handstaubsauger wegen Überhitzung auf eine sichere Saugstufe, sodass die Saugleistung nicht mehr reguliert werden kann. In diesem Fall öffnet sich automatisch ein Ventil, durch welches die Luft direkt ins Motorinnere strömt.

  • Überprüfen Sie den Ansaugkanal und die angeschlossenen Geräte.
  • Entfernen Sie Verstopfungen und tauschen Sie gegebenenfalls die 3-in-1-Premium-Filtertüte aus.
  • Lassen Sie den Motor abkühlen.
Der Effekt kann auch durch den Wechsel von Hartboden auf Teppichboden auftreten oder allgemein bei der Verwendung der Saugstufe auto (Automatische Saugleistung).

 Ja! Ihre Geräte sind mit dem Kobold VK200 Handstaubsauger und dem Kobold VT300 Bodenstaubsauger kompatibel und Sie können alle Funktionen Ihrer Vorsatzgeräte weiterhin wie gewohnt nutzen.

 Grundsätzlich ja, lediglich bei der Verwendung der Kobold EB400 Automatik-Elektrobürste in Kombination mit einem Vorgängermodell stehen nicht alle Funktionen im vollen Umfang zur Verfügung. Die Reinigungsleistung wird hierdurch allerdings nicht beeinflusst.

 Die neuen Kobold 3-in-1-Premiumfiltertüten haben vom TÜV-Nord das Prüfzeichen „Für Allergiker geeignet“ erhalten. Das innovative System filtert 99,99 Prozent des allergieauslösenden Hausstaubes. Die Luft, die den Kobold VK200 verlässt, ist 1.000-mal sauberer als normale Atemluft.

 Sowohl die Kobold PB440 Elektronische Polsterbürste als auch der Kobold SP530 Saugwischer können mit dem neuen Kobold Reinigungssystem genutzt werden.